Steffen Martens - Dein Finanzierungsexperte - Logo weiß

Nebenkosten bei Immobilienfinanzierungen

Nebenkosten bei Immobilienfinanzierungen

Beim Kauf einer Immobilie gibt es nicht nur den Kaufpreis zu beachten, sondern auch die zusätzlichen Nebenkosten. Diese können schnell den Kaufpreis in die Höhe treiben und sollten deshalb nicht unterschätzt werden. Doch welche Kosten sind das genau und wie können sie minimiert werden? Hier geben Experten ihre Tipps.

Die versteckten Kosten beim Immobilienkauf - Tipps von Profis zu Nebenkosten

Zu den Nebenkosten beim Immobilienkauf zählen unter anderem Grunderwerbsteuer, Maklerprovision, Notar- und Grundbuchkosten sowie gegebenenfalls Baugenehmigungskosten. Die Höhe der Kosten variiert dabei je nach Bundesland und individuellem Kaufpreis. Wer jedoch gut informiert ist, kann hier noch das ein oder andere sparen. So lohnt es sich beispielsweise, die Maklerprovision auszuhandeln oder Angebote von verschiedenen Notaren und Grundbuchämtern einzuholen. Auch eine genaue Prüfung des Kaufvertrags kann vor unerwarteten Kostenfallen schützen. Experten empfehlen zudem, die Kosten für einen Immobilienkauf nicht zu knapp zu kalkulieren und gegebenenfalls einen Puffer einzuplanen.

Menschliche Hand stapelt generische Münzen auf schwarzem Hintergrund mit sechseckigen goldenen Formen. Das Konzept des Angel-Investors und der Investition in Startup-Unternehmen. Zusammengesetztes Bild aus einer Handfotografie und einem 3D-Hintergrund.