Steffen Martens - Dein Finanzierungsexperte - Logo weiß

Ablauf einer Immobilienfinanzierung

Ablauf einer Immobilienfinanzierung

Eine Immobilienfinanzierung ist eine komplexe Angelegenheit, die von A bis Z gut durchdacht werden sollte.
Dabei gibt es viele Schritte und Entscheidungen zu treffen. Wir erklären den Ablauf von A bis Z, damit Sie bestens vorbereitet sind.

Immobilienfinanzierung von A-Z: Der Ablauf erklärt

Eine Immobilienfinanzierung erfordert eine sorgfältige Planung und Vorbereitung, um erfolgreich zu sein. Wir geben einen Überblick über den Ablauf von A bis Z:

A wie Anfang: Bevor es losgehen kann, sollten Sie sich über Ihre finanziellen Möglichkeiten im Klaren sein und eine grobe Vorstellung über die Immobilie haben, die Sie finanzieren möchten.

B wie Beratung: Ein Beratungsgespräch mit einem Kreditinstitut oder einem unabhängigen Finanzberater kann Ihnen helfen, Ihre Möglichkeiten zu erweitern und eine Finanzierungslösung zu finden, die zu Ihnen passt.

C wie Check: Im nächsten Schritt sollten Sie Ihre Bonität prüfen und eventuelle negative Einträge in der Schufa bereinigen.

D wie Dokumentation: Für eine Immobilienfinanzierung benötigen Sie eine umfassende Dokumentation Ihrer Finanzen, wie z.B. Gehaltsnachweise und Kontoauszüge.

E wie Eigenkapital: Je mehr Eigenkapital Sie in die Finanzierung einbringen können, desto besser sind Ihre Chancen auf eine günstige Finanzierung.

F wie Finanzierungszusage: Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, erhalten Sie eine Finanzierungszusage.

G wie Grundbuch: Die Bank benötigt für die Immobilienfinanzierung einen Eintrag im Grundbuch als Sicherheit.

H wie Hausbesichtigung: Vor der Unterzeichnung des Kaufvertrags sollten Sie das Objekt genau besichtigen.

I wie Immobilienbewertung: Eine Immobilienbewertung durch einen Sachverständigen gibt Ihnen eine Einschätzung über den Wert der Immobilie.

J wie Juristische Begleitung: Ein Notar begleitet die Unterzeichnung des Kaufvertrags und die Eintragung ins Grundbuch.

K wie Kreditvertrag: Der Kreditvertrag wird unterzeichnet, sobald alle Voraussetzungen erfüllt sind.

L wie Laufzeit: Die Laufzeit des Kredits sollte gut überlegt sein und Ihren finanziellen Möglichkeiten entsprechen.

M wie Monatsrate: Die monatliche Rate sollte ebenfalls gut geplant sein und Ihren finanziellen Möglichkeiten entsprechen.

N wie Notar: Der Notar begleitet die Unterzeichnung des Kaufvertrags und die Eintragung ins Grundbuch.

O wie Objekt: Das Objekt muss den Vorstellungen und Bedürfnissen entsprechen.

P wie Planung: Eine umfassende Planung der Immobilienfinanzierung ist unerlässlich.

Q wie Qualität: Bei der Auswahl des Objekts sollten Sie auf Qualität achten.

R wie Rückzahlung: Die Rückzahlung des Kredits erfolgt in der Regel über eine feste monatliche Rate.

S wie Sicherheiten: Die Immobilie dient als Sicherheit für die Immobilienfinanzierung.

T Tilgungsplan erstellen. Hier wird der Kreditbetrag, die Laufzeit und der Zinssatz festgelegt.

U Unterlagen sammeln. Um eine Finanzierung zu erhalten, müssen Unterlagen wie Gehaltsabrechnungen und Kontoauszüge eingereicht werden.

V Vorabzusage einholen. Vor dem eigentlichen Antrag kann eine Vorabzusage eingeholt werden, um das Finanzierungsvolumen und die Konditionen zu erfahren.

W Wohnungsbesichtigungen. Wenn eine passende Immobilie gefunden wurde, sollten Besichtigungen durchgeführt werden, um den Zustand der Immobilie zu prüfen.

X X-beliebige Nebenkosten berücksichtigen. Neben dem Kaufpreis fallen noch weitere Kosten an, wie z.B. Notarkosten oder Grunderwerbsteuer.

Y 

Z Zusage erhalten und Kauf abschließen. Wenn alles erfolgreich verläuft, wird die Finanzierungszusage erteilt und der Kaufvertrag unterschrieben.

Ein Junges Paar benutzt gemeinsam einen Laptop, während es zu Hause auf dem Sofa sitzt