Wie kann ich helfen?

 

Die Hausbaumöglichkeit Bausparen

Bausparen galt aufgrund der niedrigen Zinsen lange Zeit eher als unattraktiv. Mit der Zinswende im Jahr 2022 hat sich das allerdings geändert und Bausparen ist wieder beliebt.

Wer sich aktuell den Traum einer eigenen Immobilie erfüllen möchte, staunt nicht schlecht über die Zinssätze von über 4% für Immobilienkredite.

Nachdem der Zinssatz für Baufinanzierung lange Zeit unter 1% lag, ist das ein deutlicher Anstieg und bedeutet hohe Mehrkosten.

WIE FUNKTIONIERT BAUSPAREN?

Du willst dir später eine Immobilie Kaufen, Bauen oder dein Haus zu einem späteren Zeitpunkt Sanieren, Modernisieren oder Renovieren oder deine Anschlussfinanzierung sichern?

Dann ist ein Bausparkonto genau das richtige für dich! Du sparst nach Abschluss deines Bausparvertrages regelmäßig Geld an, bis dein Bausparvertrag zuteilungsreif ist. Dann kannst du ein Darlehen aufnehmen, welches in gleichbleibenden Raten zurückgezahlt wird.

 Es handelt sich also um ein Annuitätendarlehen.

SICHERE DIR DEN NIEDRIGEN ZINSSATZ

Der stark gestiegene Zinssatz für Baufinanzierungen schreckt viele Menschen ab. Dabei kann ein Bausparkonto Abhilfe leisten. Durch die niedrigen Zinsen bei einem Bauspardarlehen kannst du dir schon jetzt die Finanzierung deines Hauses oder deiner Wohnung für die Zukunft sichern und brauchst dir keine Gedanken über steigende Zinsen mehr zu machen.

LOHNT SICH BAUSPAREN FÜR MICH?

Bausparen ist grundsätzlich für jeden sinnvoll! Neben dem handfesten Aufbau von Eigenkapital bietet dir das Bausparen eine hohe Zukunftssicherheit und Planbarkeit für den Erwerb oder Bau deiner Immobilie.

Gerade für junge Leute wie Schüler, Studenten oder Auszubildene ist Bausparen aktuell der wahrscheinlich einzige Weg sich jemals eine Immobilie leisten zu können und sich den Traum vom Eigenheim zu erfüllen. Somit ist es gerade bei der aktuellen Zinsentwicklung für Eltern interessant einen Bausparvertrag für ihr Kind anzulegen, um Sicherheiten für die Zukunft zu schaffen. Denn Bausparen sichert den günstigen Zinssatz.

Für Hauseigentümer hingegen stellt das Bausparen eine ideale Anschlussfinanzierung dar. Durch den festgesetzten Zinssatz des Darlehens bist du nicht von schwankenden Zinssätzen abhängig und hast Sicherheit für deine Zukunft. Zudem ist ein Bausparvertrag die ideale Möglichkeit Rücklagen für Modernisierungen, Renovierungen und Sanierungen zu schaffen. 

BAUSPAREN WIRD GEFÖRDERT!

Bausparkonten waren früher besonders bei Sparern beliebt. Durch die hohe Eigenkapitalverzinsung konnte der Sparer viel Geld ersparen und im Anschluss direkt ein günstiges Bauspardarlehen in Anspruch nehmen.

Heutzutage erhältst du bei neuen Bausparkonten allerdings kaum noch Guthabenzinsen. Oft liegt der Guthabenzins nur noch bei symbolischen 0.01%. Es ist allerdings möglich, staatliche Förderung als Ausgleich zu fehlenden Zinsen zu beantragen. Für einen Bausparvertrag gibt es vier Fördertöpfe: Die  Arbeitnehmersparzulage, die Wohnungsbauprämie, vermögenswirksame Leistungen und die Riester-Förderung.

Vermögenswirksame Leistungen werden anders als Arbeitnehmersparzulage und Wohnungsbauprämie nicht vom Staat, sondern vom Arbeitgeber bezahlt. So soll es vielen Arbeitnehmern ermöglicht werden ein Startkapital aufzubauen. Monatlich kann dir dein Arbeitgeber unabhängig von deinem Gehalt bis zu 40 € vermögenswirksame Leistungen geben.

Ein Glas-Sparschwein auf einem Tisch in dem Goldene Münzen bis zur hälfte gefüllt sind
Kleine Holzplätchen mit verschiedenen Gesichtern darauf und daneben je nach Ausdruck eine Bewertung mit fünf bis einem Stern

Bewertung der Immobilie

Beim Hauskauf spielt die Bewertung der Immobilie eine entscheidende Rolle. Doch worauf sollte man achten, um keine bösen Überraschungen zu erleben? Hier erfahren Sie alles

Weiterlesen »

Das könnte dich auch interessieren:

Noch Fragen?

Trage deinen Namen und deine Telefonnummer ein und ich rufe dich schnellstmöglich zurück. 

Wie kann ich Helfen?

Steffen Martens - Dein Finanzierungsexperte - Logo weiß